Über uns

In Bamberg, einem Weltkulturerbe der UNESCO, liegt das Mohren-Haus an der Oberen Brücke nicht weit vom Alten Rathaus und gehört seit mehr als 30 Jahren als
das Haus für schöne Sachen zu den Anziehungspunkten der Stadt.

Im Jahr 1444 wurde es erstmals urkundlich erwähnt. Seit 1637 ist es unter dem Hausnamen "Zum Mohren" bekannt. Von der historischen Sandsteinfassade blickt der schwarze Mohr, der dem Haus seinen Namen gegeben hat.

Ein Kleinod ist die denkmalgeschützte, klassizistische Ladeneinrichtung des Teeladens aus dem Jahr 1810.